© Foto: Oberösterreich Tourismus/Maybach: Das naturbelassene, gedankenweite Mühlviertel
Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Pferdeeisenbahn Wanderweg - Etappe 2

  • Haustiere sind herzlich willkommen
  • familientauglich
  • für Gruppen geeignet
  • Kinderwagentauglich
  • kulinarisch interessant
  • kulturell interessant
  • Mehrtagestour
  • Unterkunftsmöglichkeit

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: Rainbach - Lest
Startort: 4261 Rainbach im Mühlkreis
Zielort: 4291 Kefermarkt

Dauer: 5h 36m
Länge: 21,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 143m
Höhenmeter (abwärts): 312m

niedrigster Punkt: 509m
höchster Punkt: 712m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

  Die Beschilderung des Wanderweges wird derzeit evaluiert! Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Der Pferdeeisenbahn-Wanderweg verläuft in vier Etappen von Leopoldschlag (Grenze zu Tschechien) nach Linz oder umgekehrt.


Interessante Brückenbauwerke, gut erhaltene Bahnwärterhäuschen und ein mächtiges Stationsgebäude der ersten Eisenbahn unseres Landes sind auf dieser Wanderstrecke zu sehen. Weil der Wanderweg in der Gemeinde Rainbach großteils auf der ehemaligen Strecke der Pferdeeisenbahn verläuft, wandert man auch oft auf noch vorhandenen Bahndämmen vielfach durch schattige Wälder.

Von Bahnhof zu Bahnhof
Bevor wir in Richtung Süden dem Hauptweg folgen, zahlt sich ein Abstecher ins Zentrum nach Rainbach aus. Der dortige "Weg der Farben" ist jedenfalls einen Besuch wert. Eine andere Alternative wäre auch noch der Besuch des mit dem österreichischen Wandergütersiegel ausgezeichneten Chakren-Wanderwegs in Eibenstein.
Ausgehend vom Bahnhof Summerau führt uns die Trasse in Richtung Süden nach Freistadt. Bei Waldburg trifft man auf die Kronbachbrücke, eine zweibogige Steinbrücke mit einer Höhe von 12 Metern. Sie zählt zu den markantesten erhaltenen Bauwerken der Pferdeeisebahn.

TIPP: Besuchen Sie unbedingt die drei Flügelaltäre in der Pfarrkirche Waldburg. Kaum woanders in Österreich findet man gleich drei gotische Flügelaltäre auf einmal wie in der Kirche in Waldburg. Die eher einfache Darstellung der Figuren übt auf viele Betrachter auch noch heute seinen besonderen Reiz aus. Sie wirken dadurch nämlich sehr lebensecht, was wahrscheinlich zur Entstehungszeit 1517 - 1523 vom Kirchenvolk recht geschätzt wurde. Künstlerisch wertvoll sind diese Arbeiten, weil sie ein schönes Beispiel besten Volkstums sind.

Auch die Altstadt von Freistadt mit ihren vielen engen Gassen, einer imposanten Stadtmauer mit erhaltenen Toren und Wehrtürmen und dem wunderschönen Stadtplatz sind einen Abstecher auf alle Fälle wert. Ein Besuch bei der Braucommune Freistadt lehrt die alte Kunst des Bierbrauens und ist eine willkommene Abwechslung zu den bereits absolvierten Anstrengungen. Neben dem Hotel Hubertus findet man in Freistadt auch zahlreiche weitere Nächtigungsmöglichkeiten, sowie Einkehrmöglichkeiten.

Durch den Trölsberger Wald zum Stationsgebäude Lest
Nach der reizvollen Braustadt Freistadt führt uns der Pferdeeisenbahnweg zu einem weiteren Highlight, nämlich dem sehr gut erhaltenen, zweigeschossigen, fünfachsigen Stationsgebäude in Lest. Hier angekommen empfiehlt sich der Gasthof Mader zur Einkehr und zum "Energie" tanken. Der Familienbetrieb ist für seine hervorragende Küche, die gemütlichen Zimmer und Gastlichkeit weit bekannt.

TIPP: Besuchen Sie über einen Rundwanderweg den weltberühmten Flügelalter in Kefermarkt. Auch das Schloss Weinberg, welches eine der mächtigsten Anlagen des Mühlviertels darstellt, ist ein Besuch wert. Neben einem empfehlenswerten Besuch im örtlichen Kaffeehaus gibt es auch Nächtigungsmöglichkeiten in Kefermarkt.





Ausgangspunkt: Start Summerau bei Rainbach
Zielpunkt: Ziel in Lest beim Gasthof Mader nähe Kefermarkt

Weitere Informationen:
  • kulinarisch interessant
  • Mehrtagestour
  • Unterkunftsmöglichkeit

Details - Wandern
  • Themenweg

  • täglich geöffnet

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
Autobahn Kufstein - Rosenheim - Salzburg - Linz - A7 Richtung Freistadt (Prag)
Wien: Westautobahn - Linz - Unterweitersdorf - Mühlviertler Bundesstraße Richtung Freistadt - Rainbach

per Bahn:
Summerauerbahn bis Bahnhof Summerau --> ca. 3km bis Rainbach

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Allgemeine Preisinformation

kostenlos

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Kinderwagentauglich
  • Haustiere erlaubt
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Pferdeeisenbahn Wanderweg - Etappe 2
Verein Freunde der Pferdeeisenbahn
Lichtenauer Straße 11
4261 Rainbach im Mühlkreis

Telefon +43 7949 6800
E-Mailoffice@pferdeeisenbahn.at
Webwww.pferdeeisenbahn.at
Webwww.muehlviertel-urlaub.at/wandern
http://www.pferdeeisenbahn.at
http://www.muehlviertel-urlaub.at/wandern

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: Rainbach - Lest
Startort: 4261 Rainbach im Mühlkreis
Zielort: 4291 Kefermarkt

Dauer: 5h 36m
Länge: 21,7 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 143m
Höhenmeter (abwärts): 312m

niedrigster Punkt: 509m
höchster Punkt: 712m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA