©
© Foto: Oberösterreich Tourismus/Maybach: Das naturbelassene, gedankenweite Mühlviertel
Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (Email-Adresse, Anfrage, optional: Name) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Mühlviertler Mittellandweg 150er

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 150
Startort: 4144 Oberkappel
Zielort: 4391 Waldhausen im Strudengau

Dauer: 40h 0m
Länge: 142,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 3.586m
Höhenmeter (abwärts): 3.523m

niedrigster Punkt: 351m
höchster Punkt: 936m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA

Der 150er Wanderweg führt Sie von Oberkappel bis nach Waldhausen in mittlerer Höhe durch das gesamte Mühlviertel.

Der Mühlviertler Mittellandweg ist ein regionaler Weitwanderweg, der das oberösterreichische Mühlviertel, das ist das Granitbergland (Böhmische Masse) nördlich der Donau, etwa in der Mitte zwischen Staatsgrenze im Böhmerwald und dem Donaustrom von West nach Ost durchzieht. 

Der Weitwanderweg wird vom ÖAV - Österreichischer Alpenverein OÖ betreut. 

Die Weglänge beträgt 150 km und der gesamte Weg ist mit rot-weiß-roten Schildern markiert. Die Begehung des Mittellandweges soll nicht nur die landschaftlichen Schönheiten, sondern auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten des Mühlviertels vermitteln. Sie erleben am Mittellandweg den steten Wechsel zwischen sanften Hochebenen und hügeligen Anhöhen mit daraus hervorragenden Waldgipfeln und steilwandigen, tief eingeschnittenen bewaldeten Fluss- und Bachtälern, die man immer wieder durchquert.

Teilstrecken-Übersicht:

1. Teilstück: Oberkappel - Maria Bründl bei Putzleinsdorf
Oberkappel (Ü) - Vatersreith - Hallschlag - Ameisberg (Aussichtswarte) (Jst.) - Hohenschlag (Ghf., Ü) - Wögersdorf (Gemeinde Atzesberg) - Wallfahrtskirche Maria Bründl - Putzleinsdorf (Ü) 
12 km, Dauer 3 1/2 Std. 

2. Teilstück: Maria Bründl/Putzleinsdorf - Altenfelden 
Maria Bründl/Puztleinsdorf - Streinesberg - Außerhötzendorf (Gemeinde Hörbich) - Eiglersdorf - Tannberghof - Schloss Tannberg - Tal der Kleinen Mühl in Doppl - Haselbach - Altenfelden (Ü)
10 km, Dauer 2 3/4 Std.

3. Teilstück: Altenfelden - Ruine Pürnstein
Altenfelden - Freileben - Langhalsen/Neufelden (Ü) - Wallfahrtskapelle Maria Pötsch - Tal der Großen Mühl - Ruine/Gasthof Pürnstein (Ü) - (Gemeinde Neufelden)
5,5 km, Dauer 1 1/2 Std.

4. Teilstück: Pürnstein - St. Peter am Wimberg
Pürnstein - Große Mühl - Iglbach (Ü) (Gemeinde Auberg) - Harafl - Straß - St. Peter am Wimberg 
10 km, Dauer 2 3/4 Std.

5. Teilstück: St. Peter am Wimberg - St. Johann am Wimberg
St. Peter am Wimberg - Dorf - Petersberg - St. Johann am Wimberg (Ü)
6,5 km, Dauer 1 3/4 Std.

Variante Süd (150A) für 4. + 5. Teilstück von Pürnstein zum Hansberg 
Pürnstein - Pehersdorf - Steinbach - Hansberg - St. Johann am Wimberg (Ü)
17 km, Dauer 4 1/2 Std. bzw. 15 km, Dauer 4 Std.

6. Teilstück: St. Johann am Wimberg - Waxenberg 
St. Johann am Wimberg - Schlag - Hansberg (Jst.) - Windhag (Gemeinde St. Veit im Mühlkreis) - Grubdorf - Tal der Kleinen Rodl - Schiefermühle - Waxenberg (Ü) (Ruine mit Aussichtsturm, Schloss)
7,5 km, Dauer 2 Std.

7. Teilstück: Waxenberg - Oberneukirchen 
Waxenberg - Schaffetschlag - Königsberg - Oberneukirchen (Ü)
3,5 km, Dauer 1 Std.

8. Teilstück: Oberneukirchen - Zwettl an der Rodl
Oberneukirchen - Innernschlag - ÖAV-Vertrags-Gasthof Sonnenhof (Ü) - Zwettl an der Rodl (Ü)
4 km, Dauer 1 Std.

9. Teilstück: Zwettl an der Rodl - Reichenau im Mühlkreis
Zwettl (Tal der Großen Rodl) - Unterrudersbach (Gemeinde Sonnberg im Mühlkreis) - Oberrudersbach - Obersonnberg - Oberaigen (Gemeinde Hellmonsödt) - Burg Reichenau - Reichenau im Mühlkreis (Ü)
8 km, Dauer 2 1/4 Std.

10. Teilstück: Reichenau - Neumarkt im Mühlkreis
Reichenau (Tal der Großen Gusen) - Zollerberg (Gemeinde Ottenschlag/Mühlkreis) - Eggerling - Haid (Abzw. Helmetzedterberg) - Helmetzedt - Stiftung (Gemeinde Neumarkt) - Lamm - Baumgarten - Schall - Tal der Kleinen Gusen - Trosselsdorf/Neumarkt im Mühlkreis (Ü)
13 km, Dauer 4 Std.

11. Teilstück: Trosselsdorf/Neumarkt - Selker/Pregarten
Trosselsdorf - Möhringdorf - Kleine Gusen - Steinmühle - Loibersdorf (Gemeinde Unterweitersdorf) - Freistädter Bundesstraße - Anitzberg (Ghf.) (Gemeinde Hagenberg) - Oberaich - Schmidsberg - Mahrersdorf - Feldaisttal/Bahnhaltestelle Selker (Gemeinde Pregarten)
12,5 km, Dauer 3 1/2 Std.

12. Teilstück: Selker - Reichenstein
Bahnhaltestelle Selker - Selker (Ghf.) - Gaisruckdorf - Ruine/Ort Reichenstein (Waldaist-Tal, Ghf.) (Gemeinde Pregarten)
7 km, Dauer 2 Std.

Variante 150A: Selker - Reichenstein
Bahnhaltestelle Selker - Feldaisttal bis Wintermühle (Weg 170) - Lintner zu Erla - Kriechmayrdorf, Abzw. Reichenstein (Waldeist-Tal, Ghf.)
6 km, Dauer 1 3/4 Std.

13. Teilstück: Reichenstein - Bad Zell
Reichenstein - Hinterberg - Erdleiten (G, N) - Lanzendorf - Bad Zell (Ü)
9 km, Dauer 2 1/2 Std. 

14. Teilstück: Bad Zell - Rechberg
Bad Zell - Baumberg - Zellhof (Ghf.)/Schloss - Naarn-Tal/Raabmühle (Ghf.) - Puchberg - Abzw. Rechberg (Badesee) (Ü)
6,5 km, Dauer 2 Std. 

15. Teilstück: Rechberg - St. Thomas am Blasenstein
Rechberg/Abzw. - Kienastberg - Ober-St.Thomas - Käfermühlbachtal - St. Thomas am Blasenstein (Ü)
5,5 km, Dauer 1 3/4 Std.

16. Teilstück: St. Thomas am Blasenstein - Pabneukirchen
St. Thomas am Blasenstein - Mitter St. Thomas - Willersdorfer Bach - Kleinmaseldorf - Ruine Klingenberg - Maselsdorfer Bach - Wetzelsberg - Wäschbachtal - Pabneukirchen (Ü)
6,5 km, Dauer 2 Std.

17. Teilstück: Pabneukirchen - Dimbach
Pabneukirchen - Ober-Pabneukirchen - Forstbachtal - Untereisendorf - Gießenbachtal - Blümelbachtal - Großerlau - Dimbach (Ü)
9 km, Dauer 2 1/2 Std.

18. Teilstück: Dimbach - Waldhausen im Strudengau
Dimbach - Hornberg - Ettenberg - Waldhausener Schlossberg (Ü) (ehem. Stiftskirche, Badesee) - Klostersteig im Sarmingbachtal - Waldhausen im Strudengau (Ü)
6,5 km, Dauer 1 3/4 Std.

Alle Unterkünfte und Gastronomen finden Sie auf unserer Homepage hier.

Das Buch "Der Mühlviertler Mittellandweg" von Johann Lenzenweger (Verlag Ennsthaler) ist in jeder Buchhandlung erhältlich.
Dieses Buch beinhaltet:

  • Detaillierte Tourenbeschreibung in 18 Teilstücken
  • Wegskizzen und Höhenprofile zu jedem Teilstück 
  • Sehenswertes entlang der Wanderstrecke
  • Beinhaltet für das Mittellandweg-Erinnerungsabzeichen: Kontrollblätter und Verleihungsantrag


Erklärung Abkürzungen:
Ü = Gasthof (Gasthöfe) mit Nächtigungs- und Verpflegungsmöglichkeiten
Ghf. = Gasthaus
Jhst. = Jausenstation (Verpflegung möglich, keine Nächtigung
Abzw. = Abzweigung 

Tipp: Am besten planen Sie Ihre Tour zwischen Mittwoch und Sonntag.
(Ruhetage Gastronomie)

Landschaftsschutzgebiet Bärnloch

Ausgehend vom Grenzübergang nach Deutschland entlang des Osterbaches, teilweise auch im Winter begehbar. Halbtagswanderung in das Gebiet mit überaus idyllischem Routenabschnitt entlang des Osterbaches. Besonders für Kinder ist es entlang des Baches wie auch an der Pferdekoppel beim Bachwirt interessant. …

Burgruine Tannberg

Oberhalb der Kleinen Mühl auf einem Felsen liegt die Burgruine Tannbach. Man schätzt, dass die Burg um 1190 von Walther de Tannenberch erbaut wurde. Heute sind davon leider nur noch wenige Reste erhalten. Denn beim Neubau von den umliegenden Häusern wurden die Bruchstücke der Burg…

Burg Pürnstein

Burg Pürnstein in Neufelden in der Ferienregion Böhmerwald. Seit dem ausgehenden 10. Jahrhundert ragt die Burg Pürnstein über dem Tal der Großen Mühl auf. Die Birchenstainer gaben sowohl ihr, als auch der Siedlung den Namen. Sie waren aber nur eines von vielen Geschlechtern, die über…

Pfarrkirche St. Peter am Wimberg

In einer Urkunde des Passauer Bischofs Reginmar vom Jahre 1122 wird die Pfarrkirche erstmals erwähnt. Um 600 stand in St. Peter am Wimberg schon ein Holzkirchlein, das am Beginn des 12. Jhdts durch eine Steinkirche ersetzt wurde.Baubestand aus der Romanik nach 1100. Der Turm war…

Waxenberg, Ruine Waxenberg

Burgruine Waxenberg Ein geschichtliches Juwel! Das Wahrzeichen von Waxenberg zählt zu den ältesten Burganlagen des Mühlviertels und bietet einen Panoramablick in die Alpen. Sie wurde in den letzten 15 Jahren von den vielen freiwilligen Helfern saniert und steht seither im Mittelpunkt kultureller Aktivitäten. Auch…

Pfarrkirche Reichenau

Reichenau, auch genannt das "Heiligen Blut" des Mühlviertels, hat seinen Namen von seiner blickbeherrschenden, spätgotischen Kirche.Das 1473 erbaute Gotteshaus mit seinem schönen Netzrippengewölbe und dem schlanken Spitzhelmturm ist ein architektonisches Kleinod.Messen am Sonntag um 7.30 Uhr und 9.30…

Burgruine Reichenau

Burgruine Reichenau

Über der Marktgemeinde Reichenau liegt die gleichnamige Burgruine, die im Besitz der Familie Starhemberg ist und seit vielen Jahren kulturell genutzt wird. Die zentrale Lage und die historische Kulisse der Burg Reichenau waren ausschlaggebend für die Entscheidung Kultur in Form von…

Mostmuseum

Beim "Wirt z´Trosselsdorf" kann man über den Most nicht nur fachsimpeln, sondern ihn auch genießen. Der Mostheurige und "Wirt z´Trosselsdorf" präsentiert im alten "stoabloßen" Presshaus Gerätschaften der historische Mosterzeugung und einen Film über das Mostmachen im Jahre 1966. Im…

OÖ Burgenmuseum Reichenstein

OÖ Burgenmuseum Reichenstein

Willkommen im OÖ Burgenmuseum Reichenstein!Hier trifft sich Natur und Kultur!Kultur und Natur unter einem gemeinsamen Dach präsentiert die Burg Reichenstein in der Gemeinde Tragwein.Die Burg zeigt sich als außergewöhnlicher Museumsschauplatz und Veranstaltungsort für Kultur- und Freizeitangebote sowie für Hochzeiten und…

Naturbadeplatz Reichenstein

Das Baden bei Reichenstein ist über eine Flusslänge von ca. 150 m möglich, die tiefste Stelle beträgt ungefähr 1,30 m. Das Wasser wird durch eine Wehranlage aufgestaut und es steht eine Liegefläche von etwa 1.500 m² zur Verfügung. Während der Badesaison werden sanitäre Anlagen von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. …

Fatimagrotte

Schöne aus Stein gefertigte Andachtsstätte Im "Brosnwald" am Wanderweg Erdleiten und Prandegg befindet sich die schöne Fatimagrotte.Diese Andachtsstätte wurde liebevoll aus Stein gefertigt. Ist kulturell nicht besonders wertvoll, soll jedoch als Ruhe-, Besinnungs- und Andachtsplatz…

Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt - Büro Bad Zell

Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt - Büro Bad Zell

Das Tourismusbüro Bad Zell hilft Ihnen bei der Urlaubsplanung vor Reisebeginn, bei der Zimmersuche und unterstützt Sie bei Informationen rund um Ihre Aktivitäten in der Urlaubsregion Mühlviertler Alm Freistadt.Der Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt umfasst 32 Gemeinden.  Das…

Wallfahrtskirche

Wallfahrtskirche

Um ca. 1380 wurde eine kleine romanische Kirche, die sich im heutigen Mittelschiff befand, zu einer Wallfahrtskirche ausgebaut. Besonders sehenswert sind die beiben Marienreliefs (Marientod und Marienkrönung) sowie die Gewölbeschlußsteine. In der Kirche befinden sich der Hauptaltar…

Wackelstein

Wackelstein

Der Wackeslstein beim Klampfer ist im Ortsgebiet. Es ist ein großer Steinblock, der nur von zwei seilichen Felsen gestützt wird.

Ruine Klingenberg

Die Burgruine Klingenberg liegt in 707 m Seehöhe auf einer steilen Felskuppe. Einer privaten Initiative ist es zu verdanken, dass die Ruine seit 2013 gesichert und teilweise instandgesetzt wird. Die Burg ist auf drei Höhenstufen angelegt: Vom äußeren Zwinger mit Stall gelangt man über eine Rundbogentor oder die…

Erreichbarkeit / Anreise

Der Start befindet sich in der Ortschaft Oberkappel

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Mühlviertler Mittellandweg 150er
Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt
Waaggasse 6
4240 Freistadt

+43 5 07263 - 21
anfrage@muehlviertel.at
www.muehlviertel-urlaub.at
www.muehlviertel.at
http://www.muehlviertel-urlaub.at
https://www.muehlviertel.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gasthof Süss

Gasthof Süss

Marktplatz 7, 4144 Oberkappel

+43 7284 215
info@gasthofsuess.com
www.gasthofsuess.com

Lindenwirt

Marktplatz 14, 4181 Oberneukirchen

+43 7212 7313
aylin.pskn@hotmail.com

Mostschänke Grüner

Mahrersdorf 6, 4232 Hagenberg im Mühlkreis

+43 699 10775562
gruener.harald@gmail.com
www.mostschänke.at

Pension Gschwandtner

Marktplatz 24, 4283 Bad Zell

+43 7263 7266
www.badzell.at

Zellerwirt

Marktplaz 2, 4121 Altenfelden

+43 7282 5514
info@zellerwirt.at
www.zellerwirt.at/

Gasthaus Ahorner

Markt 9, 4364 St. Thomas am Blasenstein

+43 7265 5474
www.facebook.com/GasthausAhorner/

Gasthaus Dannerwirt

Gasthaus Dannerwirt

Anitzberg 18, 4232 Hagenberg im Mühlkreis

+43 7236 2319
m@dannerwirt.at
www.dannerwirt.at

Gasthaus Ranetbauer

Gasthaus Ranetbauer

Markt 8, 4134 Putzleinsdorf

+43 7286 8270-0
gasthof@ranetbauer.at
www.ranetbauer.at

Gasthof Höller

Wimbergstraße 11, 4171 St. Peter am Wimberg

+43 7282 8039
info@gh-hoeller.at
www.gh-hoeller.at

Mostschänke Grüner

Mahrersdorf 6, 4232 Hagenberg im Mühlkreis

+43 699 10775562
gruener@mostschaenke.at
www.mostschänke.at

Wirt z'Trosselsdorf

Wirt z'Trosselsdorf

Trosselsdorf 9, 4212 Neumarkt im Mühlkreis

+43 7941 8217
wirt-trosselsdorf@gmx.at
www.neumarkt-muehlkreis.ooe.gv.at/W…

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 150
Startort: 4144 Oberkappel
Zielort: 4391 Waldhausen im Strudengau

Dauer: 40h 0m
Länge: 142,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 3.586m
Höhenmeter (abwärts): 3.523m

niedrigster Punkt: 351m
höchster Punkt: 936m
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Wanderweg

powered by TOURDATA