Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (Email-Adresse, Anfrage, optional: Name) werden von der Mühlviertel Marken GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Lasberg

Lasberg, Oberösterreich, Österreich

Willkommen in der Wanderwelt.

Wandern aktiviert alle Sinne – davon ist die wanderbegeisterte Kernlandgemeinde Lasberg überzeugt. Genuss, Kultur und Erholung erlebt man in der Wanderwelt beim Gehen.

Im Gehen liegt das Glück – getreu diesem Leitgedanken haben Lasberger Wanderfreunde ihre Gemeinde für das Gehen mit allen Sinnen erschlossen. Der Blick öffnet sich für die kleinen Schönheiten am Wegesrand – eine Blume vielleicht, ein bunter Schmetterling. Das Herz klopft, wenn eine Steigung bewältigt wurde. Und Wandern aktiviert alle Sinne – davon ist die wanderbegeisterte Kernlandgemeinde Lasberg überzeugt. Genuss, Kultur und Erholung erlebt man in der Wanderwelt beim Gehen. der Magen freut sich, von der frischen Luft und der Bewegung wieder einmal so richtig Appetit auf eine zünftige Jause bekommen zu haben. Eine Warnung sei allen Wander-Neulingen aber mit auf den Weg gegeben – wer einmal hier gewandert ist, der wird vom Heimweh nach der Lasberger Wanderwelt gepackt. Die beste Medizin dagegen: wieder kommen, oder gleich dableiben!

Beschaulich oder erlebnisreich
100 Kilometer markierte Wanderwege haben am schmucken Marktplatz von Lasberg ihren Ausgangspunkt. Bahn-Reisende können direkt von der Haltestelle weg in die Wanderwelt einsteigen. Der Start in die Walking-Arena liegt beim Freizeitpark. Dass Wandern sowohl kontemplativ als auch  erlebnisreich sein kann, zeigen die unterschiedlichen Themen der Wege, über die Wanderführer Sepp Wittinghofer bestens Bescheid weiß. Für sportlich ambitionierte Geher sind die permanenten IVV-Strecken gedacht. Jene, die „ordentlich Kilometer machen“ wollen, treffen dabei immer wieder auf die Genusswanderer der verschiedenen Themenwege.

So fühlen sich die jüngsten Spaziergeher vom Fuchtelmännerweg oder vom geheimnisvollen Druidenweg angezogen, Erwachsene spüren die Beschaulichkeit am Marterlweg oder im Klangskulpturen- und  Barfußpark. Ein Erlebnis für jeden Wanderer ist der Aufstieg auf den Braunberg – herrliche  Fernsicht über den Alpenbogen ist der Lohn, den die Natur bereit hält. In der rustikalen  Alpenvereinshütte am Ziel stärkt Hüttenwirt Rudi Bründl mit Humor und einer „g’schmackigen“ Jause.

Den Handwerkern auf der Spur
Die freundliche, aktive Wandergemeinde  Lasberg schenkt auch den kulturellen Denkmälern entlang der Wege große Aufmerksamkeit. So wurden in den vergangenen Jahren viele steinerne Marterl (Gedenkstätten) liebevoll restauriert und alte Handwerkshäuser wie die Marktschmiede, der Fürstenhammer oder das Kernlandmuseum (ehemals Spiralschmiede) als Heimatmuseen zugänglich gemacht. Hier kann man sich ein lebendiges Bild von alten Handwerkskünsten machen. Auch die Burgruine Dornach oder das neu errichtete Hoh-Haus am Buchberg liegen direkt an den Lasberger Themenwegen (Eine Themen-Wanderkarte ist am Gemeindeamt erhältlich).

Gemeinde Lasberg
+43 7947/7255-0
www.lasberg.at

Tourismuskern-Obmann und Wanderführer Josef Wittinghofer Tel.: +43 664/2308273 oder Tel.: +43 7947/7310-21.

Zu Gast im „Hoh-Haus“
Die beliebte Aussichtsplattform „Hoh-Haus am Buchberg“ thront hoch über dem Feistritztal. Auf dem historischem Burgfelsen errichtet, gelang hier eine architektonische Meisterleistung. Der aus Holz errichtete Turmbau ist eine gelungene Symbiose von Geschichte und Moderne. Das Erleben von Spuren der Vergangenheit, Natur und Kultur machen einen Besuch dieses besonderen Bauwerkes zu einer unvergesslichen Erfahrung nicht nur für Wanderer. Auch „Boulderer“ (Klettern ohne Seil und Gurt) können auf dem Felsenweg unterhalb der Plattform ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Ausgangspunkte für eine Wanderung zum Hoh-Haus am Buchberg sind der Marktplatz in Lasberg mit den Gasthäusern „Marktwirt“ und „Hofer“, der direkt an der Summerauerbahn gelegene Wandergasthof Stadler „Zur Haltestelle“ oder das Gasthaus „Seppnwirt“ in Elz. Parkplätze stehen im Markt Lasberg, im Sport- und Freizeitpark beim Gasthaus „Lasberger Stüberl“ oder bei den Gasthäusern bereit. Auch ein Abstecher zur Braunberghütte lässt sich gut mit der Hoh-Haus-Wanderung verbinden.

Infos unter Details zum Hoh-Haus finden Sie hier und auf www.buchberg-hoh-haus.at.

  • Einwohner: 3.000
  • Fläche: 44 km²
  • Seehöhe (von): 574m
  • Seehöhe (bis): 574m
  • Längengrad: 14.540126323699949
  • Breitengrad: 48.471000742688325

Auf der Autobahn bis Linz, dann auf der Mühlkreisautobahn bis Unterweitersdorf und auf der B 310 nach Lasberg.

ÖBB-Bahnhaltestelle Lasberg/St. Oswald - 3 km vom Ort Lasberg entfernt



Bus: Eher schlechte Verbindung
Flughafen Linz/Hörsching





Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Kontakt & Service


Lasberg
Tourismusbüro Lasberg
Markt 7
4291 Lasberg

+43 7947 7255 - 13
+43 7947 7255 - 33
kernland@oberoesterreich.at
www.lasberg.at
http://www.lasberg.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA