© Foto: Oberösterreich Tourismus/Maybach: Das naturbelassene, gedankenweite Mühlviertel
Das Bild zeigt die grüne Mühlviertler Hügellandschaft.

Bauernmöbelmuseum

Hirschbach im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich
  • für jedes Wetter geeignet
  • für Gruppen geeignet

In diesem Museum wird Ihnen die barocke, bäuerliche Wohnkultur im 18. Jh. mit farbprächtigen Hirschbacher Bauernmöbeln vermittelt. Im neu sanierten Museumsstadl ist dem Künstler Franz Zülow eine Dauerausstellung gewidmet.

Die Produktion von prachtvollen Bauernmöbeln erreichte in Hirschbach im Mühlkreis zu Beginn des 19. Jahrhunderts ihren Höhepunkt. Unter der Bezeichnung "Mühlviertler Bauernmöbel" erlangten die Truhen, Kästen, Schüsselkörbe, Tische, Bänke und Betten Weltruf und sind heute begehrte Sammlerobjekte.
Typisches Kennzeichen der Bauernmöbel aus Hirschbach: die prächtige und kunstvolle Ornamentierung.

Das HIRSCHBACHER BAUERNMÖBELMUSEUM wurde 1992 eröffnet. Schon 1991 wurde der Verein "Freunde der HIRSCHBACHER Bauernmöbel" gegründet, der zugleich auch das Museum betreibt.

Diese Räume sollen den Wohnbereich, in dem die Leute früher gelebt haben, genauer darstellen.
Zusätzlich bietet das Museum auch noch einen Museumsshop, wo diverse Handarbeiten von Hirschbacher Bäuerinnen sowie Postkarten, Bücher, usw. gekauft werden können.
Die ausgestellten Kunstwerke, die von keinem Künstler sondern hauptsächlich von Frauen bemalt wurden, stammen ursprünglich aus der Umgebung von Hirschbach. Einige wurden aber auch von anderen Gegenden gekauft. Jedoch gehören nur 2/3 der Möbel tatsächlich dem Museum, der Rest der Ausstellungsstücke sind Leihgaben, die immer wieder ausgewechselt werden.

Zusätzlich gibt es jährlich einige Sonderausstellungen, die verschiedene Besuchergruppen ansprechen sollen.

1. Mai bis 31. Oktober:
Di bis Sa 14:00-17:00 Uhr
So 10:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten nur nach Voranmeldung

  • Anmeldung erforderlich

Ruhetage
  • Montag
Erreichbarkeit / Anreise

Erreichbarkeit - Anreise
Anreise mit dem PKW:
Von Linz über die A7 (Mühlkreisautobahn) Richtung Prag/Freistadt bis nach Unterweitersdorf, dann nach dem Autobahnende links abbiegen (Richtung Prag/Freistadt) und auf der B125 weiter nach Freistadt. In Freistadt nach links Richtung Bad Leonfelden abzweigen (B38). Nach ca. 1 km wieder nach links Richtung Hirschbach.

Anreise mit der Bahn:
Über Linz Hauptbahnhof, dort umsteigen in die Linie Linz-Summerau, aussteigen in Trölsberg (Bahnstation bei Freistadt).

Parken
  • Parkplätze: 10
  • Busparkplätze: 2
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
Service
  • Führung
Allgemeine Preisinformation

Alle aktuellen Preise finden Sie hier.

Zahlungs-Möglichkeiten
Sonstige Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung
Ermäßigungen (Mitgliedschaften)
  • Familienkarte OÖ
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (6 - 14 Jahre)
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
Sonstige besondere Eignungen

Familien, Senioren

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Bauernmöbelmuseum
Museumsweg 7
4242 Hirschbach im Mühlkreis

Telefon +43 7948 541
Mobil +43 7948 8701
Fax +43 7948 243
E-Mailmuseum.hirschbach@aon.at
Webwww.4242.at/museum/
Webwww.ooemuseumsverbund.at/
http://www.4242.at/museum/
http://www.ooemuseumsverbund.at/

Ansprechperson
Frau Monika Wiesinger
Birkenweg 9
4242 Hirschbach im Mühlkreis

Telefon +43 7948 541
E-Mailmuseum.hirschbach@aon.at
Webwww.4242.at/museum/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA